Seite drucken   Sitemap   Mail an Innosozial   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Integration | Inklusion Psychosoziales Traumazentrum für Flüchtlinge  · 

Psychosoziales Traumazentrum für Flüchtlinge

Einen Kurzfilm über die Arbeitsweise des Psychosozialen Traumazentrums sehen Sie hier

ZIELGRUPPE

Das Psychosoziale Traumazentrum für Flüchtlinge (kurz PTZ) richtet sich an Kriegsflüchtlinge und alle, die wegen ihrer Nationalität, politischen oder religiösen Überzeugung oder sexuellen Orientierung verfolgt werden und nach Deutschland gekommen sind.

Wir helfen allen, die unter einem Trauma, einer post-traumatischen Belastungsstörung oder anderen psychischen und/oder somatischen Folgeerkrankungen leiden.

Wir wollen dabei unterstützen, das Leben in die eigene Hand zu nehmen und eine Perspektive zu entwickeln.
Wir helfen eine Sprache zu finden, um Traumatisierungen zu verarbeiten. Die Betroffenen erfahren, dass sie in ihrer Situation nicht die Einzigen sind.

Das PTZ ist eine zentrale Anlaufstelle für traumatisierte und psychisch stark belastete Flüchtlinge und bietet ein abgestuftes Angebotsnetz im gesamten Kreis Warendorf.

Einen Kurzfilm zum Thema: Verdacht eines Traumas finden Sie hier.

ZUGANGSWEGE

Termine können telefonisch, persönlich oder per E-Mail vereinbart werden.

Die Beratung ist kostenlos. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

ANGEBOTE

Niederschwellige Angebote:

  • Offener Treff für Menschen mit Fluchterfahrung
  • Unterstützung von Hilfe zur Selbsthilfe

Sozialarbeiterische Angebote:

  • Unterstützung bei der Suche von ambulanter Therapie
  • Beratung und Vermittlung zu sozialen Leistungen
  • Vermittlung in das weitergehende Hiflesystem

Einzeltherapeutische Angebote:

  • Ambulante Gespräche
  • Diagnostik von Traumafolgestörungen
  • Trauma orientierte Kurzzeit-Therapie

Gruppentherapeutische Angebote:

  • für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
  • für traumatisierte Kinder
  • Kunst- und musiktherapeutische Gruppen

Angebote für Fachkräfte:

  • Fortbildung für Kindergärten, Schulen, Fachkräfte und Einrichtungen zu den Themen Migration, Flüchtlinge und Trauma
  • Fachberatung

NETZWERKARBEIT / VERNETZUNG

  • Verknüpfung und Vermittlung verschiedener Stellen und Institutionen
  • Weiterleitung an andere Einrichtungen
  • Mitarbeit in der bundes- und landesweiten Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge (BafF)

TEAM

Das interkulturelle und multidisziplinäre Team setzt sich Psycholog(inn)en, Sozialpädagog(inn)en, Sozialarbeiter(inn)n und Jurist(inn)en zusammen - mit Zusatzqualifikationen in der Trauma-Therapie und der systemischen Beratung.

Gruppenangebote werden bei Bedarf durch Honorarkräfte ergänzt.

Unsere Sprachkompetenzen sind Darsi, Farsi, Arabisch, Kurdisch und Englisch. Bei anderen Sprachen arbeiten wir mit Dolmetscher(inne)n oder Sprachmittler(inne)n.

KONTAKT

Frau Jacqueline Gehrcke / Koordination
Am Röteringshof 34-36
59229 Ahlen
Telefon: 02382 7099-82
E-Mail

Frau Angelika Dittmann
Am Röteringshof 34-36
59229 Ahlen
Telefon: 02382 7099-98
E-Mail

 

 
top