Seite drucken   Sitemap   Mail an Innosozial   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Fachtag am 17.09.2018

Nicht nur Geschichten im Gepäck

Praxisfachtag für die traumasensible Arbeit mit geflüchteten jungen Männern

Die LAG Jungenarbeit in NRW und das Psychosoziale Traumazentrum der Innosozial in Ahlen möchte ihnen an diesem Fachtag vorstellen, wie mit jungen traumatisierten Männern aus verschiedenen Nationen und mit Fluchterfahrung ressourcenorientiert und nachhaltig zu den Themen Trauma, Männlichkeiten, Flucht und Ankunft in Deutschland gearbeitet werden kann.

Der Fachtag

Am Vormittag möchten ihnen die Kooperationspartner*innen das exemplarische Praxisprojekt "Nicht nur Geschichten im Gepäck" vorstellen und hieran verdeutlichen, welches die zentralen Faktoren und Perspektiven einer gelingenden Arbeit mit traumatisierten geflüchteten Jungen* und Männern* sind. Danach freuen wir uns über einen angeregten Austausch vor und während eines Mittagsimbiss. Zum Nachmittag geben die Künstler*innen des Projektes praxisnah einen Einblick in die jeweilige Workshoparbeit und zeigen die Ergebnisse der Projektwochenenden. Sie berichten aus einem künstlerisch/kreativen Blickwinkel von ihren Erfahrungen mit der Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten.

Für weitere Einblicke ins Projekt "Nicht nur Geschichten im Gepäck" klicken Sie hier.

Die praxisnahen Gesprächsrunden am Nachmittag sind:
"Video" mit Merle Forchmann; "Fotografie" mit Katja Illner; "Schauspiel" mit Alexander Peiler


Die Referent*innen

Angelika Dittmann ist Diplom-Psychologin und arbeitet seit fast 20 Jahren mit Kindern und Erwachsenen, die Gewalt erfahren haben und/oder traumatisiert sind. Seit 2017 arbeitet sie als Diplom-Psychologin im Psychosozialen Traumazentrum für Flüchtlinge in Ahlen. Die meisten ihrer Klienten haben eine schlechte bis gar keine Bleibeperspektive in Deutschland. Sie zeigen auch die stärksten Traumatisierungen und genau hier setzt das Projekt an, um diesen jungen Männern Stabilität zu geben und deren Ressourcen zu aktivieren.

Merle Forchmann lebt und arbeitet als freie Fotografin in Düsseldorf. Neben Auftragsarbeiten als Fotografin und Videografin arbeitet sie an freien Foto- und Videoprojekten.

Katja Illner arbeitet seit 2007 als Dokumentarfotografin unter dem Namen "fotodok.". Seit 2010 gibt sie außerdem Workshops für Jugendliche und Erwachsene rund um das Thema Fotografie.

Alexander Peiler engagiert sich an Theatern und war an diversen Film- und Kurzfilmproduktionen als Schauspieler beteiligt. Sein erster selbst produzierter Film YALLA BABY! (2018) feierte in Jerusalem und auf dem Filmfestival in Porto Premiere.

ZIELGRUPPE

Die Fortbildung ist für Fach- und Lehrkräfte aller Geschlechter ausgeschrieben.

TERMIN

17. September 2018
10:00 bis 16:30 Uhr

TEILNAHMEGEBÜHR

30 Euro pro Teilnehmer*in.
Darin enthalten sind Kalt- und Warmgetränke und ein Mittagsimbiss. Die Gebühren werden am Veranstaltungstag bar und gegen Quittung entgegengenommen.

VERANSTALTUNGSORT

Psychosoziales Traumazentrum für Flüchtlinge
Innosozial Ahlen - Röteringshof
Am Röteringshof 34-36,
59229 Ahlen
Tel: 02382 7099-82 / -0

ANMELDUNG

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die LAG Jungenarbeit.

Bitte folgen Sie diesem Link und nutzen Sie dann zur Anmeldung das Kontaktformular auf der Seite der LAG Jugenarbeit.
Herzlichen Dank.

 



 
top