Seite drucken   Sitemap   Mail an Innosozial   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Fest der Kulturen 2020

Aktuelle Informationen zur Veranstaltung

Dieses Jahr ist Corona bedingt alles anders.
Die Veranstaltung „Ahlen zeigt Flagge – das Fest der Kulturen“ wird leider nicht im üblichen Rahmen stattfinden können.

Alle gesammelten Ideen und Vorschläge werden wir hoffentlich in 2021 mit Musik, Aktionen und Informationen umsetzen.

Roll-ups
Trotz der veränderten Situation werden in diesem Jahr die Roll-ups mit dem Satz „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ in unterschiedlichen Sprachen produziert. Über Projektgelder können bis zu 20 Roll-ups abgerechnet und dementsprechend auch hergestellt werden. Den Ausstellern entstehen keine Kosten.

In einem Pressetermin mit allen Ausstellern werden die Roll-ups vorgestellt - damit demonstrieren alle die freundschaftliche Kooperation und untermauern den Kerngedanken des Festes.
Bis zum Fest in 2021 können die Roll-ups natürlich von den einzelnen Institutionen genutzt werden - aber erst beim nächsten „Ahlen zeigt Flagge“ werden sie gebündelt zum Einsatz kommen und so das gemeinsame Anliegen transportieren.

Alle interessierten Institutionen müssen die Materialien, wie in der folgenden pdf-Datei erläutert, bis zum 15. Juli per E-Mail an kreutzer@innosozial.de schicken. Sollten Sie noch Klärungsbedarf haben, so rufen Sie bitte die 02382 7099-24 an.
Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und zeitnahe Rückmeldung.


Interessantes:
Zurzeit plant das Organisationsteam eine kleine Alternative am ursprünglichen Veranstaltungstag (23. August) in welcher Form auch immer - darüber werden Sie dann zeitnah informiert.

Ihr Orga-Team

Durch eine Mischung von musikalischen, künstlerischen, und sportlichen Darbietungen interkultureller Herkunft, wird das Publikum bestimmt auf seine Kosten kommen.

  • Essen und Trinken aus verschiedenen Kulturen.
  • Vereine/Gruppen können die Veranstaltung nutzen, um für Mitglieder- und Engagement zu werben, indem sie sich durch ideenreiche Aktionen vorstellen.
  • Internationale Live Musik und (Kinder-) Tanzgruppen sorgen wie immer für Begeisterung des Publikums.
  • Mitmachaktionen in den Bereichen Gesang und Tanz für alle Altersgruppen versprechen Kurzweile.

WER KANN MITMACHEN?

  • Sozialverbände
  • Kindergärten/Kitas
  • Schulklassen und SV-Vertretungen
  • Internationale und sonstige Vereine
  • Soziale und kulturelle Gruppen / Initiativen
  • Selbsthilfegruppen
  • Sportvereine
  • Elterngruppen
  • Firmen
  • Parteien

Aufgerufen ist jeder, der ein Zeichen für Inklusion setzen will.





INFOS / ANSPRECHPARTNER

Dietmar Zöller
Telefon: 02382 7099-14
E-Mail

Agnieszka Bednorz
Telefon: 02382 7099-412
E-Mail

 



 
top